1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Zeit für Abende

Die schönste Zeit im Erzgebirge ist die Weihnachtszeit

Zeit für Ruhe

Entspannen auf einer Bank im Winterwald ist sicher frisch, aber ungeheuer entspannend.

Zeit sich zu informieren

Eine Zeitung, eine Tasse Kaffee oder Tee, einen bequemen Platz und der Tag klingt aus

Zeit zum Innehalten

In der Weihnachtszeit einfach einmal der Kurrende beim Umgangssingen zuhören...

Zeit zum Füttern

Hallo Meise, Dein Haus ist frisch gefüllt

Zeit zum Abheben

Der "Bergmannsdom" ist ein dominierendes Wahrzeichen der Bergstadt Schneeberg

Zeit für Freunde

In der kalten Jahreszeit freuen sich unsere gefiederten Freund über ein paar Sonnenblumenkerne...

Geschäftsbedingungen und Anzeigenpreisliste vom "Schneeberger Stadtanzeiger" - Anzeigenpreisliste 2/2013

Auftragnehmer für Anzeigen ist die „Schneeberger Stadtanzeiger“ GbR, im folgenden GbR. Anzeigenauftrag ist der Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen entsprechend des Auftrages. Der vom Auftraggeber (AG) gelieferte Text gilt als verbindlich. Verantwortlich für den Wortlaut ist der AG. Mit der Unterschrift des AG unter den Anzeigenauftrag ist der Auftrag einschließlich Text gültig.

Abgeschlossene Aufträge haben Gültigkeit für eine Ausgabe. Jeder weitere Auftrag bedarf einer Vereinbarung zwischen AG und AN. Jahresverträge für Anzeigenschaltungen sind möglich. Dafür räumt der AN, bei im wesentlichen gleichen Anzeigen, entsprechende Rabatte ein. Das sind: ab zehn Schaltungen zehn Prozent des Anzeigenpreises, ab 20 Schaltungen 20 Prozent. Darüber hinausgehende Anzahl von Schaltungen erfolgt die Rechnungslegung nach Vereinbarung.

Die Erstanzeige einer neugegründeten privaten Firma/Einrichtung in der Bergsatdt Schneeberg bleibt traditionell bis zu einer Anzeigengröße von 2-spaltig breit und 60 mm hoch kostenlos. Danach gelten die in der Anzeigenpreisliste angegebenen Gebühren.

Anzeigenauftrag (PDF)

Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und sonstiger fehlerfreien Unterlagen sowie Druckvorlagen (Logos, Fotos) ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckvorlagen und -unterlagen fordert die GbR unverzüglich Ersatz an. Kann der AG keinen Ersatz liefern, gilt - nach Rücksprache - ein Aufwandsmehrpreis in Höhe von 25 Prozent des Anzeigenpreises für die Herstellung einer ausreichenden Druckqualität als vereinbart. Anzeigenschluss ist der Donnerstag vor dem Erscheinungstag der Zeitung am darauffolgenden Dienstag.

Der AN behält sich vor, Aufträge wegen des Inhalts, der Herkunft oder der Gestaltung nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des Verlages abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördlichen Bestimmungen verstößt oder deren Veröffentlichen für den Verlag unzumutbar ist. Dies gilt auch für Aufträge, die bereits in einer Annahmestelle oder einem autorisierten Vertreter des Verlages angenommen waren. Die Ablehnung wird dem AG unverzüglich nach Kenntnis durch den AN benannt.

Die Rechnungslegung zum Anzeigenauftrag erfolgt unmittelbar nach Veröffentlichung unter Zusendung eines Belegexemplares. Die Zahlung ist vom AG innerhalb zwei (2) Wochen nach Rechnungslegung zu leisten. Anzeigenformate des AG von vorhandenen Anzeigen werden durch den AN dem Layout des AN angepasst.

Der Schneeberger Stadtanzeiger erscheint wöchentlich im Format DIN A4 mit mindestens vier (4) Seiten. Erscheinungstag ist Dienstag. Der Satzspiegel pro Seite beträgt 182 x 272 mm. Die Seite erscheint dreispaltig mit einer Spaltenbreite von 58 mm. Der Anzeigenpreis wird als Millimeter-Preis je Spalte ausgewiesen. Der Preis pro Millimeter beträgt EUR 0,40. Die Mindesthöhe einer Anzeige beträgt 20 mm. Farbanzeigen sind nach Absprache möglich, die Mehrkosten gehen zu Lasten des AG. Der Preis für eine 1/1 Seite 4-farbig beträgt: EUR 380,00. Diese Preise sind Netto-Preise. Die zum Vertragsabschluss geltende Mehrwertsteuer geht zu Lasten des AG. Anzeigen bis 25 mm Höhe gelten als Kleinanzeige. Kleinanzeigen werden pauschal mit EUR 8,00 (inkl. MwSt.) berechnet. Sonderformate werden gesondert berechnet (Textanzeigen, Platzierungswünsche)

Gerichtsstand ist Aue. Stand: 15.01.2013