1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

 

 

Vollsperrung in Griesbach
Vom 28. Mai bis voraussichtlich 1. Juni 2018 erfolgt eine Vollsperrung der Teichgasse bis zum Sonderpostenmarkt. Die Befahrung der Anlieger ist somit aus Richtung der B 93 im Gegenverkehr möglich. Anschließend wird der Abschnitt Sonderpostenmarkt bis halbe Einfahrt ALDI gebaut. Für Rückfragen steht der Polier vor Ort, Uwe Heseler, Tel.-Nr. 0170 6316810 bzw. der Bauleiter, Günther Lein, Tel.-Nr. 0170 6316822 zur Verfügung..

 
 

Fundgrüblerabend

Der Erzgebirgszweigverein Schneeberg-Neustädtel lädt am Dienstag, dem 29. Mai, 19:00 Uhr, alle Heimatfreunde zum „Fundgrüblerabend“ in die „Arthur-Günther-Hutznstube“, Markt 6, ein.

Bergchor besucht Partnerstadt

lienangehörigen und Freunden am 16. Juni 2018 in`s Böhmische unterwegs. Nach einem Treffen mit dem örtlichen Bergverein von Medenec (Kupferberg) geht es nach Jachymov (St. Joachimsthal), unserer Partnerstadt. Dort ist ein Kaffeetrinken im Kurhotel „Radium Palace“ bestellt. Gegen 17 Uhr wird der Bergchor im Musikpavillon des Kurparkes ein kleines Freundschaftskonzert geben. Die Abfahrt ist 8:30 Uhr an der Hospitalkirche. Gegen 19:30 Uhr Eintreffen in Schneeberg. Es sind noch Plätze frei. Bei Interesse bitte bei Andreas Heger (Tel. 0173 3739158) melden..

 

 
 

Jetzt schlägt es aber 12!... Oder doch nicht? - Was ist mit der Rathausuhr?
Die Uhr im Rathausturm zeigt nur noch eine Uhrzeit an - Punkt um 12. Vielen ist das schon aufgefallen und deshalb erreichen die Stadtverwaltung nahezu täglich Anfragen, wann die Uhr wieder ihren normalen Lauf nehmen wird, und warum sie zur Zeit überhaupt nicht in Betrieb ist.
Die Rathausuhr wird elektrisch betrieben. Da aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen im gesamten Rathaus eine ununterbrochene Stromversorgung der Turmuhr nicht gewährleistet werden kann, war und ist das komplette Abschalten der der Uhr erforderlich.
In der Stadtverwaltung sind die Mitarbeiter positiv überrascht, wieviel Bürger und Gäste der Stadt sich an der Uhr orientieren. Unter diesem Aspekt ist es aus Sicht der Verwaltung besser, wenn die Uhr gar nicht in Betrieb ist, als durch plötzliche Stromunterbrechungen mit falschen Zeitangaben zu noch mehr Verunsicherung beizutragen.
Bis die Rathausuhr wieder zur Orientierung beitragen kann, müssen sich alle noch gedulden. Die Bauarbeiten, die im März dieses Jahr begonnen haben, werden voraussichtlich noch bis Ende 2019 andauern.
So lange hilft nur der Blick auf die eigene Uhr, aufs Mobiltelefon oder man fragt einfach mal wieder einen Passanten nach der Uhrzeit. Vielleicht entwickelt sich daraus ein nettes Gespräch oder getreu dem Motto „Dem Glücklichen schlägt keine Stunde“ auch etwas mehr….

 

Rathaus