1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Der Schnupperich befindet sich unmittelbar an der Adler-Apotheke auf dem Schneeberger Markt. In der gab es ein ganz besonderes Pulver: Den Schneeberger Schnupftabak. Im Link Schnupperich erfahren Sie mehr über die Geschichte des Schneeberger Schnupftabaks, den es als Original nicht mehr gibt. Geblieben ist jedoch die Figur, die diesem Pulver gewidmet ist.
Einmal in der Woche, immer am Dienstag, meldet er sich mit seiner Kolumne „In die Nase gefahren...“ zu Wort

In die Nase gefahren...

...sind mir meine Gedanken. Nicht, dass ich etwas gegen meine Gedanken habe, aber manche Gedanken können einen schon ganz schön wuschig machen. Während ich gerade so vor mich hin sinniere, bereiten sich die lila-weißen-Fußballer un deren Fans auf das alles entscheidende Spiel vor: Hop oder Top. Bis zum Redaktionsschluss lag das Ergebnis noch nicht vor, aber das beeindruckt meine Gedanken gar nicht. Ich habe da sowieso eine eigene Auffassung. Die stimmt sicher nicht mit allen Fans überein, aber die ist ganz simpel: Wer es während der gesamten Saison nicht geschafft hat, entscheidend so zu agieren, dass die gewünschte zweite Liga gehalten werden kann, der soll dann nicht jammern, wenn auch der allerletzte Strohhalm herhalten muss. Dabei ist ziemlich uninteressant, wie „verrückt“ es in diesem Jahr in der Staffel zuging: so eng waren die Punkte in der Tabelle selten. Ist sicher auch ein Ausdruck einer gewissen Leistungsdichte... Sinniert habe ich auch über Lärm, nicht, dass mich der temporäre Lärm eines Fußballspiels erregen würde - das hat etwas mit Fankultur zu tun, und soll gepflegt bleiben, macht ja Spaß! Nee, richtig wuschig hat mich die Unaufgeregtheit um den Lärm entlang unserer Bundesstraßen gemacht. Scheinbar interessiert das keine Seele mehr - irgendwie nachdenklich. War nicht bekannt, dass Ergebnisse präsentiert werden oder interessiert es nicht mehr? Beides wäre fatal: Desinteresse lässt denRückschluss zu, dass man die Hoffnung auf Veränderung aufgegeben hat. Und das wäre dann wirklich schade, befürchtet
Euer Schnupperich